man sieht pinke Turnschuhe die an einem Auto lehnen

„Systemsprenger“ - Preview am 17.09.2019 in Ahlen

Die Innosozial gGmbH zeigt am 17.09.2019 den für den Oskar nominierten Film „Systemsprenger“ von Nora Fingscheidt.

Der Film „Systemsprenger“ der Regisseurin Nora Fingscheidt, ist Ihnen vielleicht bereits bekannt. Seit seiner Veröffentlichung zur Berlinale wo der Film den Silbernen Bären holte, ist der Film auf einer internationalen Festivalreise und wird mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Die Liste der Preise und die überschwänglichen Kritiken würden diese Mail sprengen.

Seit zwei Wochen ist bekannt, dass der Film ins Rennen um den Oskar in der Kategorie bester fremdsprachiger Film geht.

Worum geht es

Kurzinhalt des Filmes: Nora Fingscheidt erzählt von der neunjährigen Benni (Helena Zengel) deren aggressive Ausbrüche nicht nur ihre Mutter an ihre Grenzen bringt, sondern die das Jugendhilfesystem als solches überfordert. Benni sprengt das System und lässt ihre Mitmenschen ratlos und verzweifelt zurück.

Neben den besonderen filmischen Qualitäten des Filmes und hervorragenden Darstellern, ist jedoch auch das Thema des Filmes eines das viele von uns beruflich betrifft: „Systemsprenger“. Der Begriff ist zwar kein eindeutiger Fachbegriff, aber er bezeichnet ein bekanntes Phänomen: die Hilflosigkeit der Systeme, vor allem der Jugendhilfe, der Schule und der Kinder- und Jugendpsychiatrie gegenüber Kindern und Jugendlichen mit besonderen Verhaltensauffälligkeiten, deren komplexer individueller Hilfebedarf nicht mit den herkömmlichen Angeboten gedeckt werden kann. Diesen Kinder und Jugendlichen droht eine geschlossene Unterbringung oder dass sie anderweitig aus dem Versorgungssystem herausfallen. Es geht in diesem Zusammenhang nicht nur um individuelle Verhaltensbilder der betroffenen Kinder und deren Ursachen, sondern auch um die strukturellen, methodischen und ethischen Überforderungen des Hilfesystems.

Der Innosozial ist es gelungen diesen Film und seine Regisseurin noch vor seinem offiziellen Filmstart nach Ahlen zu holen. In einer Preview am 17.9.2019 zeigt die Innosozial gGmbH den Film im CinemAhlen. Im Anschluss an den Film gibt es eine Expertendiskussion mit der Regisseurin Nora Fingscheidt.

Am Dienstag, dem 17.9.2019 um 17:00 Uhr/ Einlass ab 16.15 Uhr
 
Im CinemAhlen , Alter Hof 11, 59227 Ahlen

Der Eintritt ist frei!

Achtung:  Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über eine Gästeliste. Bitte melden Sie sich  telefonisch oder per Mail mit Namen und Institution in unserer Anmeldung an. Sie werden dann in die Gästeliste aufgenommen.
Telefonnummer Anmeldung Innosozial: 02382 70 99 0

E-Mail Anmeldung Innosozial: info@innosozial.de