Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen im Kreis Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische im Kreis Warendorf

Revue zur Veranstaltung „Vom Flüchtling zum Mitbürger – Bausteine der Integration“ der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege am 17.11.2016

Moderation Dr. Walther-Sollich

Foto: Der Paritätische
Moderation Dr. Walther-Sollich

Warendorf 22.11.2016: Die Idee zur Veranstaltung hatten die im Kreisgebiet tätigen Wohlfahrtsverbände (Caritas Kreisdekanat Warendorf und Caritas Ahlen, Diakonie, Arbeiterwohlfahrt, Deutsches Rotes Kreuz und der Paritätische) schon lange - nun ist das Konzept ausgereift und der richtige Zeitpunkt gekommen. Seit Monaten betreuen, beraten und unterstützen die Wohlfahrtsverbände, ihre Einrichtungen und Mitglieder, Menschen, die im Münsterland, wie im gesamten Bundesgebiet im letzten Jahr, Schutz, Zuflucht und eine neue Heimat gesucht haben.

Alles in allem lässt sich sagen, dass die Erstaufnahme gut geklappt hat – dank der beherzten Arbeit vieler ehren- und hauptamtlicher Helfer/innen, Verbände und Institutionen.

Am 17.11.2016 im Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen wurde nun der Frage nachgegangen, wie zu uns Geflüchtete bereits in der Gesellschaft angekommen sind.

In 3 Fachforen zu den Themen „Kinder- und Jugendhilfe“, Arbeit und Ausbildung“ und „Soziale Integration“ haben Fachleute aus Verwaltung, Vereinen, Verbänden und Institutionen ihre Arbeit mit Flüchtlingen vorgestellt.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


Rentenpläne der Großen Koalition halbherzig und inkonsequent

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Als „halbherzig und inkonsequent“ bewertet der Paritätische Gesamtverband die aktuellen Koalitionsbeschlüsse zur Rentenpolitik. Er kritisiert, dass die vereinbarten Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten lediglich für Neurentner gelten und die Regierung weiterhin an den ungerechten Abschlägen festhalte. Auf Maßnahmen zur Bekämpfung der Altersarmut sowie eine Reform der Altersrenten habe die Koalition gleich ganz verzichtet. Insbesondere mit der geplanten Stärkung der privaten Altersvorsorge sei die Große Koalition rentenpolitisch auf einem Irrweg. Mehr


„Heiß“ – sexualpädagogische Filmreihe über Liebe und Sexualität

Cover der Filmreihe Heiß

Das Erleben von Liebe und Sexualität bei Jugendlichen steht im Mittelpunkt der neuen Filmreihe „Heiß“ des Medienprojekts Wuppertal, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW. Gemeinsam mit Jugendlichen haben Medienpädagoginnen und -pädagogen und Filmemacher/-innen drei Kurzfilme für die Aufklärungs- und Präventionsarbeit produziert. Mehr


Hut ab – Respektvoll zusammenleben

Logo zur Woche des Respekts

Die NRW-Landesregierung ruft erstmalig vom 14. bis 18. November die „Woche des Respekts“ aus. Unter dem Hashtag #Hutab soll ein Zeichen gesetzt werden gegen Hass und Gewalt und für ein friedliches Zusammenleben. Neben dem Paritätischen NRW haben sich auch zahlreiche Mitgliedsorganisationen mit Aktionen beteiligt. Mehr


Weihnachtskarten schreiben und etwas Gutes tun

Wohlfahrtsmarke mit weihnachtlichem Motiv

Weihnachtsgrüße nicht per E-Mail oder Whatsapp-Nachricht zu verschicken hat gleich zwei Vorteile: Man macht dem Adressaten mit einer Karte im Briefkasten viel Freude und kann gleichzeitig Gutes tun. Ab sofort sind die diesjährigen Wohlfahrtsmarken mit weihnachtlichem Motiv und einem Zusatzbeitrag von 30 Cent zugunsten der Freien Wohlfahrtspflege erhältlich. Das diesjährige Motiv zeigt mit den Hirten auf dem Feld ein zentrales Motiv aus der Weihnachtsgeschichte. Mehr


 

Aktuelles aus der Flüchtlingsarbeit
Aktivitäten im Paritätischen NRW in der Übersicht [Mehr]
Stellenangebote unserer Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top